Wudangshan Woche 2

Nun haben wir schon zwei Wochen Training hinter uns. Wir sind immer noch am Liu Zi Zhen Jing (Sechs Laute Übungen/Qigong); hier werden die fünf Speicherorgane (Zang): Herz (Xin), Leber (Gan), Milz (Pi), Lunge (Fei), Niere (Shen) und (in China als sechstes Organ) der Dreifach Erwärmer (San Jiao, eine Gruppierung von Organen) mit verschiedenen Lauten gereinigt. Die Übungen scheinen beim Zusehen etwas eigenartig, ja fast lustig anzusehen; aber die haben es echt in sich.

Parrallel zum Qigong erlernen wir noch das Zhou Tian Huo Shen Gong. Einfach erklärt handelt es sich dabei um Übungen zur Aufrechterhaltung bzw. Wiedererlangung der Beweglichkeit, sowie zur Verbesserung der Dehnung und der Flexibilität der Wirbelsäule. Auch diese Übungen sind (für uns Europäer) zum teil recht ungewohnt und zerren an der Substanz.

Leider spielt das Wetter nicht so mit, wie wir es gerne hätten. Da es in China üblich ist, die Fenster überall offen zu haben, zieht es recht "zünftig" durch die Gebäude und dementsprechend kalt ist es dann auch.

Seit fast einer Woche haben wir hier Dauerregen und gestern kam es dann auch noch zu einem Erdrutsch hinter unserer Schule.

So ab nächstem Monat sollte es aber um einiges wärmer und im Sommer sogar bis 45 Grad werden. Na dann.... geniessen wir noch etwas die Frische...



Kommentar schreiben

Kommentare: 0