Wudangshan Woche 39 + 40


WIR WÜNSCHEN EUCH ALLEN EIN GUTES UND GLÜCKLICHES NEUES JAHR...

 

Dies wäre dann der erste Blogeintrag im 2018:

 

Wir hatten die letzten Wochen enorm Glück mit dem Wetter. In der Nacht zwar klirrende Kälte, dafür aber tagsüber bis 12 Grad und meistens strahlender Sonnenschein. Bei dem Wetter geniessen die Schüler unserer Wǔguǎn, ihre Mittags-Siesta im Freien auf Matratzen zu verbringen.


Über unser Training gibt es nicht viel Neues zu erzählen. Wir üben und feilen immer noch an unseren Formen. Da wir Ende Januar Ferien in der Schweiz verbringen werden, riet uns Jiào Liān, bis dahin alles Gelernte gut zu repetieren. Wir haben Ja Zeit – v i e l Zeit.

 

Zudem hat uns der Meister ans Herz gelegt, dass wir vor allem auch ‚Fang Song’ üben sollten...

Am 23. Dezember wurde unsere Schule erneut für eine Performance aufgeboten. Diesmal war es eine Hochzeit. Die Traditional-Class demonstrierte ihr Können im Wushu und Küni und ich durften wieder die 13er-Form vorführen, zum Abschluss wurden wir noch zum Essen eingeladen.

An Heiligabend organisierten Küni, Nils und ich ein Spaghetti-Essen für die Kinder. Nach dem Essen gab es noch heisse Schokolade und Süssigkeiten. Einige der Kinder haben noch nie Spaghetti gesehen oder in einem Restaurant gegessen. Umso mehr bereitete es uns Freude die strahlenden Gesichter der Kinder zu sehen, die sich einfach so über einen Teller Spaghetti freuen können und sogar die Dekoration bestaunten.

Tja, liebe Kinder, die ihr jetzt unglücklich darüber seid, dass ihr auf Weihnachten nur ein iPhone 6 anstatt ein iPhone X bekommen habt: Man kann sich auch über kleine Sachen freuen...

Am 31. Dezember feierten wir den Geburtstag unserer Shī Niáng (Frau des Meisters) mit einem reichhaltigen Mittagessen. Da Silvester in Wudang nicht gefeiert wird, war für Küni und mich um 20:30 Uhr Feierabend und Lichterlöschen. Ja, ja....  recht bescheiden.